Superbonus, der Arbeitssparplan: Verlängerung um ein Jahr für die Vergabe von Credits

Superbonus, der Arbeitssparplan: Verlängerung um ein Jahr für die Vergabe von Credits

Regierung und Parlament suchen nach einer (schwierigen) Lösung, um das zu reaktivieren Superbonus und die 30.000 Unternehmen retten, die laut CNA vom Bankrott bedroht sind. In dem Beihilfeerlass, der nächste Woche im Mittelpunkt der Diskussionen im Parlament stehen wird, könnte eine Regelung verabschiedet werden, die es Unternehmen erlaubt, die Kredite in ihren Steuerschubladen zu „behalten“, während sie darauf warten, einen Käufer zu finden. Um zu verstehen, warum diese Regel wichtig ist, muss man einen Schritt zurücktreten. Die Banken hörten auf, die Steuergutschriften aus der Bauprämie aufzukaufen. Also fror der Markt ein. Und der ganze Mechanismus hat sich verklemmt. Das Streichholz blieb weitgehend in den Händen von Bauunternehmen. Viele von ihnen nahmen Aufträge an, ohne direkt von den Kunden bezahlt zu werden, sondern nutzten das Rechnungsrabattsystem. In der Praxis sollte der Staat über den Steuerbonus zahlen. Bis vor wenigen Monaten waren sich diese Unternehmen sicher, dass eine Bank, die Post, die Cassa Depositi e Prestiti oder sogar ein anderes Unternehmen diesen Kredit kaufen und die notwendige Liquidität bereitstellen würde. Was wiederum dazu dienen würde, Lieferanten und Arbeiter zu bezahlen. Ohne Kredit vergeben zu können, geraten Unternehmen in Schwierigkeiten. Mehrere sind jetzt am Gasfass.

Superbonus von den Banken gesperrt, sie werden die Rechnungen für die Arbeiten nicht mehr diskontieren: 33.000 Unternehmen in Zahlungsverzug

DER HILFESCHREI
Der Alarmschrei hat das Parlament erreicht, wo das Hilfsdekret diskutiert wird. Die Präsidentin der Kommission für produktive Aktivitäten, Martina Nardi von der Demokratischen Partei, arbeitet seit einiger Zeit an gemeinsamen Aktionen aller Parteien, um zu versuchen, eine Rettungsweste für die Maßnahme und damit für den gesamten Sektor einzuführen. Eine Reihe von „gemeinsamen“ Änderungsanträgen wurde dem Haus vorgelegt und wird wahrscheinlich ab Montag, dem 20. Juni, zur Abstimmung kommen. Bei einigen davon scheinen Gespräche mit der Regierung einfacher zu sein. Die erste Änderung, an der gearbeitet wird, ist eine Art Kreditsparen für Unternehmen. Bauunternehmen, die 2021 Aufträge mit Rechnungsrabatt angenommen haben und es noch nicht geschafft haben, diese an Banken zu verkaufen, können den Kredit (der 2022 auslaufen würde) noch ein Jahr oder länger in ihrer Steuerschublade behalten. Eine Möglichkeit, um zu vermeiden, dass Unternehmen, die bereits Arbeit geleistet haben, nichts einsammeln (in dieser Situation gäbe es laut Cna Jobs für 2,6 Milliarden Euro). Die zweite Intervention ist eine Vergrößerung der Zahl potenzieller Käufer von Steuergutschriften. Heute können Bauunternehmen ihre Kredite nur noch an Banken verkaufen. Die wiederum können sie untereinander tauschen oder nach zwei Leergängen im Bankensystem an ein großes Kundenunternehmen verkaufen, das Schulden beim Finanzamt hat und somit die Gutschrift verrechnen kann.

DER DURCHGANG
Diese „vierte Überweisung“ soll auf alle Girokontoinhaber mit einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und einer Bilanzsumme von mehr als 50.000 Euro ausgeweitet werden. Kurz gesagt, wenn die Bank einen Kunden hat, der gegenüber den Steuerbehörden Schulden hat, würde sie ihm den Kredit der Baufirma verkaufen, um ihm eine Entschädigung zu ermöglichen, indem ihm ein kleiner Gewinn aus der Operation garantiert wird. Eine Debatte zwischen der Regierung und der Mehrheit sollte nächste Woche zu diesen Themen stattfinden. Die Regierung hat vorerst einen einzigen, aber sehr wichtigen Einsatz gesetzt: Jede Änderung darf den Staat nicht belasten. Sie können sozusagen den vorherigen freischalten, aber der Gürtel beim Superbonus muss straff bleiben. Immerhin hat Mario Draghi deutlich gemacht, was er von der Maßnahme hält („mag ich nicht“). Und auch aus diesem Grund wird es nicht einfach, einen weiteren Vorschlag durchs Parlament zu bringen und von fast allen Fraktionen zu unterzeichnen. Das heißt, ein Austausch zwischen den Steuergutschriften der Boni, die von den Banken mit BTP gekauft wurden.

© REPRODUKTION VORBEHALTEN


#Superbonus #der #Arbeitssparplan #Verlängerung #ein #Jahr #für #die #Vergabe #von #Credits

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman